Wie läuft die Studie ab?

CORETH-Studienschwestern

Das CORETH-Forschungsprojekt beschäftigt sich mit der Frage, welche Faktoren die Wahl des Dialyseverfahrens beeinflussen.

Nierenpatienten haben zwei Hauptmöglichkeiten: Die Zentrumsdialyse, die mehrmals in der Woche im Dialysezentrum stattfindet und die Bauchfelldialyse, bei der die Patienten sich selbst zu Hause behandeln.

Im CORETH-Projekt wurden in 55 Dialysezentren insgesamt 780 Patienten gebeten, einen Fragebogen zu zwei Zeitpunkten auszufüllen. Zwischen den Befragungszeitpunkten liegen 12 Monate. Im Fragebogen ging es darum, wie der Entscheidungsprozess für das Dialyseverfahren ablief, wie gut sie körperlich und seelisch damit zurechtkommen, welche Personen sie im Alltag unterstützen und welche weiteren medizinischen Behandlungen sie in Anspruch nehmen. Außerdem führten unsere speziell geschulten Schwestern einen kleinen Konzentrationstest mit den Patienten durch. Die Teilnehmer sollten verschiedene Kriterien erfülle, wie z. B. eine 6- bis 24-monatige Behandlung mit Zentrums- oder Bauchfelldialyse.

 

Projektlaufzeit

Erste Befragungsrunde: 2014 – 2015

Zweite Befragungsrunde: 2015 – 2016

Projektende: September 2017

 

 

Für Interessierte:

Robinski, M.; Mau, W.; Lamprecht, J.; Krauth, C.; Girndt, M.: The Choice of Renal Replacement Therapy (CORETH) Project: study design and methods. Clinical Kidney Journal 2014; 7(6): 575-581.

Nach oben